Wo steuert das Eishockey hin?

Wir erleben, wie Menschen einerseits stumpf Lügenpresse skandieren, aber andererseits, wenn dieselben Medien von Triebtätern berichten, drakonische Strafen fordern ohne zu wissen, wer Drakon war. Aber das ist die Schizophrenie der Gegenwart. Die Tendenz gibt’s auch im Eishockey. Auf „Das war doch kein Icing!“ folgt schnell „Hängt sie auf die schwarze Sau!“

Wie sieht es bei uns aus? Glauben unsere Leser an die Lügenpresse oder sind sie doch nur Alt-Paranoid?

Lügencheck

Jaromir Jagr war einst Neuzugang auf Schalke.

Der erfolgreichste Eishockey-Verein der Welt ist in Australien zu Hause.

Wayne Gretzky hält alle Rekorde.

Wayne Gretzky hatte auch einen Auftritt bei den Simpsons.

Der größte Eishockey-Schläger hängt an einer Fassade.

Erich Kühnhackl ist Spieler des Jahrhunderts.

1906 wurde der Stanley Cup als Blumentopf benutzt.

England gewann im Eishockey olympisches Gold.

Udo Kießling ist nicht nur Rekordnationalspieler, sondern auch erster Deutscher in der NHL gewesen.

Der Zamboni ist nach seinem Erfinder benannt.

Andy Brown hat als Goalie bis in die 70er ohne Maske gespielt.

Der älteste Eishockey-Schläger ist über 350 Jahre alt.

Seit 2015 hat die DEB-Auswahl kein Olympia-Finale mehr verpasst.

In einer Strafzeit drei Tore in Unterzahl erzielen ist kein Problem.

Obwohl das erste Spiel in Berlin stattfand, kommt der Rekordmeister nicht aus der Metropole, sondern aus dem beschaulichen Füssen.

Goalie Ron Hextall kassierte mehr Strafminuten als viele seiner Teamkollegen.

Der Puck ist ein Beschneidungsopfer.

Uwe Krupp schoss das entscheidende Tor beim Stanley-Cup-Gewinn der Colorado Avalanche.

Seit 2007 gibt es keinen Auf- und Abstieg in der DEL.

Gordie Howe hat mit 52 Jahren noch NHL gespielt.

Das war es schon.

« Back Next »