Die Liste an guten Eishockeyfilmen ist leider kurz und überschaubar. Natürlich gibt es keine Diskussion über Platz 1, zumindest solange nicht, bis wir einen Blick auf „Goon“ geworfen haben, der aber wohl noch etwas auf sich warten lässt. Nun wirft ein weiterer Konkurrent seinen Schläger auf das Feld, der ganz unerwartet aus der Komödien-Ecke kommt.

Wenn man die eher spärlichen Infos zusammenkratzt, scheint „Breakaway“ die Geschichte eines Sohnes indischer Einwanderer in Toronto zu sein, der Eishockeystar werden will. (Die Bewohner aller anderen kanadischen Städte werden sich bereits hier ein Schmunzeln nicht verkneifen können.) In diesem Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne gilt es natürlich auch, sich um die Liebe zu kümmern.

Klingt bisher wie eine Mischung aus „Kick it like Beckham“ und „Mighty Ducks“, der Trailer verspricht aber einige nette Momente:

Mit Rob Lowe ist immerhin auch ein namhafter Darsteller mit dabei, nachdem er unter seinem Pseudonym Dean Youngblood den Durchbruch als Spieler doch nicht schaffte. Der Film erscheint am 30. September in Kanada.

Unbedingt auch lesen:

1 Kommentar


  1. Sieht ein wenig nach einer Mischung aus Bollywood und den Mighty Ducks aus…
    Aber ich mag solche Filme eigentlich sehr gerne… Wird wohl noch länger dauern, bis der bei uns erhältlich ist…

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.